Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vermeintlicher Dieseldieb gesichtet

Einem aufmerksamen Autofahrer war am vergangenen Sonntag auf dem Parkplatz Wonnegau-Ost an der A61 ein vermeintlicher Treibstoffdieb aufgefallen. Sofort meldete er seine Beobachtung einer durchfahrenden Streife der Autobahnpolizei.

Taina Sohlman

Bild: Taina Sohlman/Shutterstock

Betrunken beim Urinieren unter Fahrzeug gerollt

 Vermeintlicher Dieseldieb gesichtet

Einem aufmerksamen Autofahrer war am vergangenen Sonntag auf dem Parkplatz Wonnegau-Ost an der A61 ein vermeintlicher Treibstoffdieb aufgefallen. Sofort meldete er seine Beobachtung einer durchfahrenden Streife der Autobahnpolizei.

Auf frischer Tat ertappt?

Laut dem Zeugen lag der angebliche Kriminelle noch unter einem dort geparkten Lkw. Als die Beamten aus Gau-Bickelheim sich dem Fahrzeug vorsichtig näherten, sahen sie nicht nur eine Person unter dem Sattelzug liegen sondern auch noch die Fahrertür sperrangelweit offen stehen.

Schnell stellte sich dann aber heraus, dass der vermeintliche Dieseldieb gar kein Ganove war, sondern nur der vollkommen betrunkene Fahrer des Lkw!

3,1 Promille laut Atemalkoholtest

Er war wohl einem dringenden Bedürfnis nachgekommen, dabei umgefallen und unter seinen Lkw gerollt, wo er einfach liegen blieb. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 58-Jährigen aus Litauen nach mehreren vergeblichen Versuchen satte 3,1 Promille. Da er kaum noch stehen konnte, wurde er sicherheitshalber in ein nahes Krankenhaus eingeliefert.

Seine Fahrzeugschlüssel kassierten die Beamten ein, bis er am Montagvormittag ausgenüchtert weiterfahren konnte.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: