Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vater bringt Sohn zur Polizei

Ein Vater brachte seinen elfjährigen Sprössling zur Dienststelle, damit er ein Geständnis ablegen konnte. Wie sich herausstellte besprühte der Junge einen Schuppen mit Graffiti.

Kaiserslautern

Bild: Shutterstock.com

 

Rheinland-Pfalz: Kaiserslautern

Vater bringt Sohn zur Polizei

Ein Vater brachte seinen elfjährigen Sprössling zur Dienststelle, damit er ein Geständnis ablegen konnte. Wie sich herausstellte besprühte der Junge einen Schuppen mit Graffiti.

Kinder beschmieren Schuppen

Am Mittwoch hatte ein Zeuge im Volkspark drei Jugendliche bzw. Kinder beobachtet, die einen Schuppen mit Farbe besprüht haben und anschließend flüchteten. Eine Streife griff jedoch den Elfjährigen und einen fünfzehn Jahre alten Jugendlichen auf. Beide gaben an, dass ein Mädchen für die Schmierereien "ACAB" verantwortlich sei. Nach der Feststellung der Personalien konnten die beiden Jungen weitergehen.

Junge bei Polizei abgeliefert

Bei der zweiten Begegnung mit der Polizei räumte der Elfjährige im Beisein seines Vaters ein, dass er die Polizisten angelogen hatte. Er hatte die Spraydosen gekauft und zusammen mit einem Freund und einer jungen Dame Graffitis gesprüht. Nach Beendigung des intensiven Gesprächs zeigte der Vater noch den Diebstahl des Skateboards seines Sohnes an, das ein 16-jähriger Jugendlicher am vergangenen Samstag entwendet haben soll. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: dpa / Polizeipräsidium Westpfalz

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: