Tödlicher Streit in Obdachlosenheim

Nach dem tödlichen Streit in einem Limburger Obdachlosenheim gibt es jetzt offenbar Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

Nach dem tödlichen Streit in einem Limburger Obdachlosenheim gibt es jetzt offenbar Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Ein 55-jähriger aus Ruanda war in der vergangenen Wochen in der Unterkunft erschlagen worden. Die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet. Drei Männer sitzen bereits seit vergangener Woche in Untersuchungshaft. Die Verdächtigen waren mit dem Opfer in Streit geraten und hatten dann auf ihn eingeprügelt. Der 55-jährige lebte erst seit zwei Wochen in der Unterkunft,  war aber schon seit längerer Zeit als Obdachloser in Limburg unterwegs.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: