Selbstgebastelte Bier-Kühltruhe löst Polizeieinsatz aus

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn entdeckte am Donnerstagnachmittag im Regionalexpress...

Koffer Bier 01

Bild: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

 

Rätselhaftes Paket im Regionalexpress

Selbstgebastelte Bier-Kühltruhe löst Polizeieinsatz aus

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn entdeckte am Donnerstagnachmittag im Regionalexpress 7 auf der Strecke Solingen, Düsseldorf, Wuppertal ein unnatürlich aussehendes Gepäckstück, das keinem der anwesenden Reisenden gehörte. Die Reisenden wurden angehalten den Zug zu verlassen. Spezialkräfte der Bundespolizei untersuchten den aus Pappe, Metalplatte und Drähte bestehenden, verklebten Gegenstand und fanden darin, zahlreiche Bierdosen.

Spezialkräfte angefordert

Gegen 15.40 Uhr fiel einem DB Mitarbeiter im Regionalexpress 7, ein unter der Sitzbank stehender Pappkarton auf. Dieser war unnatürlich dick mit Paketband beklebt. Zusätzlich konnte man eine Metalplatte und Drähte erkennen. Ein Besitzer konnte nicht festgestellt werden. Daraufhin wurden Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei verständigt. Der Bahnhof wurde während der polizeilichen Maßnahmen gesperrt, der Zugverkehr zeitweilig eingestellt. Weiterhin befanden sich am Einsatzort Feuerwehr, Notarzt und der Notfallmanager der Deutschen Bahn. Aufgrund von Aussehen und Lage des Paketes forderte die Leitstelle der Bundespolizei ihre Spezialkräfte an.

 

Kühltasche der Marke „Eigenbau“

Erst umfangreiche Untersuchungen des Gegenstandes, durch die Spezialisten, schaffte Klarheit. Das Paket, welches mit einer Metallplatte, Drähte, Styropor und Klebeband versehen war, diente ,zur Erleichterung der Einsatzkräfte, lediglich als Depot für 24 Bierdosen und stellte eine Kühltasche der Marke "Eigenbau" dar. Gegen 18.00 Uhr waren die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen und die Sperrungen von Bahnhofsgebäude und Zugverkehr wurden aufgehoben. Es entstanden erhebliche Verspätungen im Reiseverkehr. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Koffer Bier 02

Bild: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: