RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Räuber und Gendarm-Spiel sorgt für Polizeieinsatz

Anwohner wurden am Dienstagnachmittag durch die aus einer verschlossenen Tiefgarage im Kreuzviertel zu hörende Forderung "Leg die Waffe weg!" aufgeschreckt.

Heiko Kueverling 1
Heiko Kueverling 1, by rpr1admin

Bild: Heiko Kueverling/Shutterstock

"Leg die Waffe weg!"

 Räuber und Gendarm-Spiel

sorgt für Polizeieinsatz 

Münster. Anwohner wurden am Dienstagnachmittag durch die aus einer verschlossenen Tiefgarage im Kreuzviertel zu hörende Forderung "Leg die Waffe weg!" aufgeschreckt. Auch die eingesetzten Beamten vernahmen die lautstarke Unterhaltung mehrerer Personen, die auch Drohungen enthielt.

Täuschend echt aussehende Schusswaffen

Nachdem die Polizisten die Tiefgarage über einen zweiten Zugang vorsichtig betreten hatten, erkannten sie zwei 14-jährige Jungen, die auf ein gefesseltes 10-jähriges Mädchen einredeten. Ein geübtes "Polizei! Keine Bewegung!" der Beamten reichte aus, um die Jugendlichen zur Aufgabe des Spiels zu bewegen.

Mit Soft-Air Waffen und weiteren Polizeiutensilien hatten die Jungschauspieler, animiert durch eine Fernsehserie, polizeitypische Situationen wirklichkeitsnah nachgespielt und dabei die Schwester eines Jungen als Verbrecherin festgenommen. Von den Beamten über mögliche Konsequenzen ihres Handelns aufgeklärt, waren alle Beteiligten sehr einsichtig.

Polizei Muenster
Polizei Muenster, by rpr1admin

Bild: Polizei Münster

Die täuschend echt aussehenden Schusswaffen stellten die Beamten sicher und informierten die Erziehungsberechtigten. "Bis auf das zu erwartende Nachspiel in der elterlichen Wohnung ist es ja noch einmal gut gegangen", äußerte der Einsatzleiter vor Ort.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: