Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Polizei warnt vor neuer Einbruchmasche:

Im Raum Trier macht sich eine neue Einbruchsmasche breit...

Invalid Scald ID.

Bild: Shutterstock.com (Symbolbild)

 

Rheinland-Pfalz: Trier

Polizei warnt vor neuer Einbruchmasche:

Per Garagenöffner ins Haus

Im Raum Trier macht sich eine neue Einbruchmasche breit, vor der die Polizei jetzt warnt: Sie wollen in Ihr Haus. Doch nicht auf dem üblichen Weg, den Einbrecher wählen, sondern mit einer Funkfernbedienung ihres Gearagentors.
Das ist die neueste Masche von Einbrechern.

 

Bereits 29 Taten mit dieser Masche registriert

Die ersten Fälle dieser neuen Begehungsweise meldeten Geschädigte der Polizei am 31. Dezember 2015. Seitdem hat die Kriminalpolizei insgesamt 29 Taten im Bereich des Polizeipräsidiums mit dieser Form aufgenommen.

 

Die Täter suchen Wohngebiete auf

Die Täter suchen Wohngebiete auf und brechen vor Anwesen geparkte Pkw auf. Neben dem Diebstahl von Wertgegenständen aus dem Auto geht es den Einbrechern vor allem um Garagenöffner. Mit diesen - meist - Funkfernbedienungen öffnen die Unbekannten die Garage und suchen einen Weg in das Wohnhaus.

Neben Bargeld, Schmuck, Werkzeug und elektronischen Geräten entwendeten sie in mehreren Fällen Originalschlüssel von weiteren Pkw, mit denen sie sich anschließend vom Tatort entfernten. In einigen Fällen scheiterten die Täter daran, dass keine Garagenöffner vorhanden waren oder weil sie durch Bewohner während des Einbruchs gestört wurden.

 

Die aktuellsten Einbrüche mit dieser Masche passierten...

Die aktuellsten Einbrüche mit dieser Begehungsweise meldeten Geschädigte der Polizei am Dienstag, 9. Februar, in Zemmer (Landkreis Trier-Saarburg) und Binsfeld (Landkreis Bernkastel-Wittlich). Zweimal scheiterten die Täter in Zemmer, Am Eifelsteig, weil eine Zwischentür verschlossen war bzw. der elektronische Garagentoröffner zu einem anderen Anwesen gehörte. In einem Fall, ebenfalls Am Eifelsteig, entwendeten die Unbekannten im Wohnhaus Originalschlüssel sowie den dazugehörenden Pkw aus der Garage. In Binsfeld brachen Unbekannte einen Pkw auf und entwendeten Bargeld.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: