RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

PKW in Rhein versenkt

"Auto in Rhein versunken!" Diese Meldung erreichte die Polizei gestern Abend. Als die Beamten vor Ort eintreffen, ist nur noch das Schimmern der Frontlichter zu sehen...

Polizei480
Polizei480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Baden-Württemberg: Freiburg

PKW versinkt im Rhein

"Auto in Rhein versunken!" Diese Meldung erreichte die Polizei gestern Abend.
Als die Beamten vor Ort eintreffen, ist nur noch das Schimmern der Frontlichter zu sehen - unter Wasser...

 

Tatsächlich fanden die Beamten vor Ort eine Fahrspur,
die Richtung Wasser führte...

Am Montagabend, gegen 18.35 Uhr, meldete ein Passant der Polizei, dass soeben ein Auto in den Rhein gefahren sei. Es sei komplett versunken. Das Unglück passierte im nördlichen Ortsrand von Breisach bei Freiburg.

Kurz nach Eintreffen der Streifen konnte tatsächlich eine Fahrspur eines Pkw auf Höhe eines Getreidesilos festgestellt werden. Diese führte direkt vom asphaltierten Bereich über den Grünstreifen die Böschung hinunter ins Wasser. Vom Pkw war zu diesem Zeitpunkt nur noch der schwache Schimmer der Frontbeleuchtung auszumachen.

 

Befanden sich in dem Auto noch Personen?

Noch während die Polizisten vor Ort versuchten herauszubekommen, ob sich im Fahrzeug gegebenenfalls Personen in Notlage befänden, meldete sich ein 22-jähriger Mann über Notruf bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst. Er gab an, mit seinem Pkw versehentlich bei der Rückwärtsfahrt auf die Böschung geraten zu sein. Er verlor die Gewalt über sein Fahrzeug, welches die Böschung herunter rückwärts in den Rhein rollte.

 

Beide Insassen konnten sich retten

Glücklicherweise konnten sich der Fahrer und sein ebenfalls 22-jähriger Beifahrer danach selbst retten in dem sie das Fahrzeug verließen und zum Ufer schwammen. Sie begaben sich gleich nach Hause um die nassen und kalten Kleider zu wechseln und waren bei Eintreffen der Streifen bereits auf dem Weg zurück zur Unglücksstelle.

 

So versenkten die Jungs das Fahrzeug

Nach derzeitigen Erkenntnissen entstand durch den Unglücksfall kein Fremdschaden am Flussbett und den Verladeanlagen des Getreidesilos. Die Lage des Fahrzeuges hat nach ersten Einschätzungen keine Auswirkungen auf den Schiffsverkehr. Die Wasserschutzpolizei und das Wasserschifffahrtsamt wurden eingeschaltet. Für den Lauf des heutigen Tages (08.03.2016) ist geplant die Bergung vorzubereiten.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: