Nürburgring-Verkauf

Der Nürburgring-Verkauf sorgt erneut für Negativ-Schlagzeilen: Laut Rhein-Zeitung hat Capricorn die zweite Rate des Kaufpreises für die Eifel-Rennstrecke noch nicht gezahlt.

Der Nürburgring-Verkauf sorgt erneut für Negativ-Schlagzeilen: Laut Rhein-Zeitung hat Capricorn die zweite Rate des Kaufpreises für die Eifel-Rennstrecke noch nicht gezahlt. Der Ring-Käufer habe den zum 31. Juli fälligen Betrag von 5 Millionen Euro bislang nicht auf das Treuhandkonto der Insolvenzverwalter überwiesen. Es sei davon auszugehen, dass Capricorns Projektfinanzierung über Banken ins Stocken geraten sei, weil die EU-Kommission die Entscheidung über die Rechtmäßigkeit des Verkaufs mehrfach vertagt habe, so die RZ.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: