Neue Nürburgringbesitzer

Nach dem Einstieg eines russischen Investors am Nürburgring haben sich die neuen Gesellschafter erstmals an der Rennstrecke getroffen und über den künftigen Kurs ausgetauscht.

Nach dem Einstieg eines russischen Investors am Nürburgring haben sich die neuen Gesellschafter erstmals an der Rennstrecke getroffen und über den künftigen Kurs ausgetauscht. Man habe begonnen, intern über Grundsatzfragen zu diskutieren, sagte ein Sprecher der Nürburgring Holding. Inhalte wurden nicht bekannt. Die Holding wird ab Januar die Geschäfte an der Rennstrecke übernehmen. Aufsichtsratschef Michel Lemler hatte zuletzt angekündigt, der Nürburgring werde Arena für den Motorsport bleiben und auch weiter für Privatfahrer offen stehen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: