Neue Koordinierungsstelle in Trier

Weil in Trier so viele Kleider- und Sachspenden abgegeben werden, soll demnächst eine große Halle in Trier öffnen, in der alles sortiert wird.

Weil in Trier so viele Kleider- und Sachspenden abgegeben werden, soll demnächst eine große Halle in Trier öffnen, in der alles sortiert wird.

Jörg Bruch, der Hilfsangebote für Erstaufnahmeeinrichtungen landesweit koordiniert betonte: Es sei wichtig, die Angebote von Ehrenamtlichen zu kanalisieren, damit gezielt geholfen werden könne. Sonst sei das frustrierend für beide Seiten.

Das Engagement von Ehrenamtlichen für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz sei ungebrochen groß, so Bruch. Jeden Tag würden bis zu 100 Menschen anfragen, wie sie helfen könnten.

Welche Hilfen oder Spenden an welchen Standorten benötigt würden, wird  auf der Internetseite der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion eingestellt. >> zur ADD

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: