RPR Hilft
Gesamtsumme: 58.951
Karin Blaut-Liebing 25 €
Goran Postolov 20 €
Nadja Ohmer 20 €
Alexander Kiefer 30 €
Sabine Hahn 30 €
Stephan Tibo 20 €
Judith Hübsch 20 €
Maria Grießhammer 50 €
Bettina Bayer 200 €
Christine Kolb 30 €
Spende jetzt!

Mann springt von der Zoobrücke

Es war ein schreckliches Unglück, das sich am Montag in Köln ereignete...

Polizei 1
Polizei 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Tragisches Unglück in Köln

Mann springt von der Zoobrücke

Es war ein schreckliches Unglück, das sich am Montag in Köln ereignete: Am Montag erlag ein 39-jähriger Mann an schweren Verletzungen, nachdem er von der Zoobrücke in Köln gesprungen war. Dieser Fall stellt die Polizei vor ein Rätsel, denn alles begann mit einem einfachen Verkehrsunfall.

 

Mann entfernt sich vom Unfallort und springt

Ein 39-jähriger Kölner fuhr zunächst mit seinem VW Caddy auf der Zoobrücke in Richtung des Autobahnkreuzes Köln-Ost. Noch vor der Überquerung des Rheins stieß er im "Stop & Go - Verkehr" gegen den Seat seines Vordermanns. Beide Autofahrer verständigten sich darauf, die Polizei zur Unfallaufnahme herbeizurufen. In der Zwischenzeit erreichte ein Streifenwagen die Unfallstelle und erkundigte sich nach möglichen Verletzten.

 

Hintergründe sind noch völlig unklar

Dann geschah das Unglück: Noch während die Beamten die Unfallstelle absicherten und mit dem Seatfahrer sprachen, entfernte sich der 39-Jährige wenige Meter in Richtung Brückengeländer. Ohne zu zögern sprang er Sekunden später über die Brüstung auf das Rheinufer. Der umgehend verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Hintergründe zu dieser Tat sind noch völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. 

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: