Leichtes Plus beim Tourismus

Die Tourismusbranche ist mit dem Start des Jahres zufrieden. Überwiegend stiegen die Zahlen, nur in manchen Regionen gab es einen Rückgang.

Die Zahl der Besucher in der Pfalz ist nach dem aktuellen Bericht des statistischen Landesamtes gestiegen. Von Januar bis März um rund 3 Prozent. Allerdings sind die Übernachtungen im gleichen Zeitraum leicht zurückgegangen. Am stärksten bei Campingplätzen, Ferienhäusern und Anlagen. Ein Grund könnten die frühen Osterferien und das kühlere Wetter sein. Über 200.000 Gäste, fast 340.000 Übernachtungen, das sind die aktuellen Zahlen für die Region Rheinhessen im ersten Quartal. Nirgendwo sonst im Land gab es einen derart starken Zuwachs. Der Hunsrück verbuchte ein ganz leichtes Plus, die Naheregion deutlich weniger Urlauber.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: