RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Kind durch Hund verletzt

Hockenheim: Ein Kind wird durch einen freilaufenden Hund verletzt, der Halter läuft weiter.


Hund Shutterstock Header
Hund Shutterstock Header, by rpr1admin

Bild: shutterstock.com

Am Mittwochnachmittag wurde in Hockenheim ein Kind von einem freilaufenden Hund gebissen und dabei verletzt. Wer kennt den Besitzer der Tiere?

Der 7-jährige Junge befand sich gegen 17.30 Uhr an einem kleinen Teich im Fuhrmannsweg, als sich ein bislang unbekannter Mann mit mindestens sieben Hunden näherte, die nicht angeleint waren. Drei der Hunde liefen auf den Jungen zu und verfolgten ihn, als er ängstlich wegrannte. Als das Kind stolperte und hinfiel biss ihm einer der Hunde in den Po.

Auch wenn das Kind bei diesem Vorfall nicht schwer verletzt wurde, sucht die Polizei dennoch nach Zeugen, denn der Hundehalter zeigte sich von dem Vorfall wenig beeindruckt und setzte seinen Weg einfach fort, ohne sich um den Jungen zu kümmern.

Auch wenn die Tiere höchstwahrscheinlich lediglich ihrem Instinkt gefolgt sind und in diesem Fall glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert ist, ist es wichtig, den Halter mit seinem Verhalten zu konfrontieren und dafür zu sorgen, dass die betreffenden Tiere nicht mehr ohne Leine ausgeführt werden.  Gerade für Kinder kann eine solche Erfahrung traumatisierend sein.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Hundehalter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Hockenheim unter 06205/28600 oder der Polizeihundeführerstaffel unter Telefon 06227/3581880 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: