Kein Happy-End im saarländischen Heusweiler

Ein seit Tagen entlaufender Hund war am Abend im saarländischen Heisweiler auf einer zehn bis zwölf Meter hohen Brücke von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden.

Von unten kamen die Retter nicht an den Vierbeiner ran – Die Saarbahn schickte extra einen Sonderzug um den Hund zu bergen. Zunächst sah es auch so aus, als würde das Tier überleben. Jetzt teilten die Besitzer mit, dass sie ihren Hund wegen der schweren Verletzungen doch einschläfern lassen mussten.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: