Fotofahndung nach mutmaßlichem Täter

Die Bonner Polizei sucht mit einem Fahndungsbild nach dem 32-jährigen Serdal Arik. Er soll heute früh seine 69-jährige Mutter in ihrer Wohnung in der Strundener Straße in Niederkassel-Ranzel erstochen haben.

Polizei480
Polizei480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

Bonn: Tötungsdelikt

Fotofahndung nach mutmaßlichem Täter

Die Bonner Polizei sucht mit einem Fahndungsbild nach dem 32-jährigen Serdal Arik. Er soll heute früh seine 69-jährige Mutter in ihrer Wohnung in der Strundener Straße in Niederkassel-Ranzel erstochen haben.

Die Suche nach dem mutmaßlichen Täter

In den frühen Morgenstunden des 07.04.2016 wurde die Polizei nach einem Hinweis zu einem möglichen Tötungsdelikt in die Strundener Straße in Niederkassel-Ranzel alarmiert. Die eintreffenden Streifenwagenbesatzungen stellten dann in einer Wohnung des angegebenen Mehrfamilienhauses eine augenscheinlich durch Stiche schwerst verletzte 69-Jährige fest - der vor Ort eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Aufgrund der Gesamtumstände übernahm eine Bonner Mordkommission unter Leitung von EKHK Reinhold Jordan in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Florian Geßler die Ermittlungen vor Ort. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich nach dem aktuellen Sachstand um den 32-jährigen Serdal Arik, dessen Foto auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht wird. Serdal Arik ist der Sohn des Verstorbenen. Er wurde bislang im Rahmen der intensiven Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, noch nicht angetroffen.

Zu ihm liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor: ca.180 cm groß schlanke Statur Glatze mit Vollbart.

Foto
Foto, by rpr1admin

Bild: Polizei

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort des Serdal Arek machen können, sich unverzüglich mit der Bonner Mordkommission unter der Rufnummer 0228 - 150 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: