Falscher Polizist verteilt Strafzettel

Ein 38 Jahre alter Mann aus Düren gab sich als Zivilpolizist aus und stoppte einen Verkehrsteilnehmer, um ihn zu maßregeln.

Olaf Ludwig 1
Olaf Ludwig 1, by rpr1admin

Bild: Olaf Ludwig/Shutterstock

Strafverfahren wegen Amtsanmaßung

Falscher Polizist verteilt Strafzettel

Ein 38 Jahre alter Mann aus Düren versuchte mit einfachen Mitteln an Geld zu kommen: Als vermeintlicher Zivilpolizist gab er sich am Montagmittag aus und stoppte einen Verkehrsteilnehmer, um ihn zu maßregeln.

Zeugin verhindert Schlimmeres

Sein widerrechtliches Tun fiel auf, als er dazu an einem 16-Jährigen zerrte. Eine Zeugin beobachtete gegen 13:40 Uhr das Vorgehen und alarmierte die Polizei. Der Sachverhalt: Nach einem vermeintlichen Verkehrsverstoß auf der Arnoldsweilerstraße stoppte der Dürener den Jugendlichen und verlangte zehn Euro. Als dieser zögerte, verlieh der 38-Jährige seiner Aufforderung Nachdruck. Durch das beherzte Einschreiten der Zeugin jedoch konnte Schlimmeres verhindert werden.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Beschuldigte scheinbar alkoholisiert war. Ein Alcotest ergab einen Wert von 3,12 Promille. Er sieht sich nun einem Strafverfahren wegen Amtsanmaßung gegenüber.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: