RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.191
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Erpressung im TV: Mann alarmiert Polizei

Ein 46 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am vergangenen Donnerstag offenbar eine Fernsehsendung, in der es um Erpressung ging, für bare Münze gehalten und die Polizei alarmiert.

Beeboys
Beeboys, by rpr1admin

Bild: beeboys/Shutterstock

 

Stuttgart

Erpressung im TV - Mann alarmiert Polizei

Ein 46 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am vergangenen Donnerstag offenbar eine Fernsehsendung, in der es um Erpressung ging, für bare Münze gehalten und die Polizei alarmiert.

Erpressung wegen "Fremdgeh-Geschichte"?!

Der Mann war gegen 10.30 Uhr im Treppenhaus unterwegs, als er aus einer Wohnung ein Gespräch hörte, in dem eine Frau wegen einer "Fremdgeh-Geschichte" erpresst werden sollte. In der irrigen Meinung, es handle sich tatsächlich um eine Erpressung, rief der 46-Jährige die Polizei.

Den alarmierten Beamten öffneten zwei völlig verdutzte 14 und 16 Jahre alte Schwestern die Wohnungstür. Offenbar hatten die beiden eine Polizeisendung im Reality-Format angeschaut und dabei den Ton etwas zu laut gestellt. Im Übrigen hat sich der 46-Jährige trotz seines Irrtums völlig korrekt verhalten. Es gilt auch hier: Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig die Polizei zu alarmieren.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: