Ein Schwan ohne Gefühl für Verkehrsregeln

In Lüdenscheid wurde die Polizei zu einem tierischen Einsatz gerufen. Ein Schwan lief gemütlich eine Straße entlang und musste gerettet werden.

Schwan
Schwan, by rpr1admin

Bild: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

 

NRW: Die Polizei musste ihn verhaften

Ein Schwan ohne Gefühl für Verkehrsregeln

In Lüdenscheid wurde die Polizei zu einem tierischen Einsatz gerufen. Ein Schwan lief gemütlich eine Straße entlang und musste gerettet werden.

 

Ignoranter Schwan

Die Polizei wurde um  6 Uhr morgens in Lüdenscheid-Brügge zu einem Einsatz gerufen. An der Lösenbacher Landstraße hatte es sich ein Schwan gemütlich gemacht. Aber nicht etwa am nah verlaufenden Lösenbach, auf einem Teich oder sonst in irgendeinem Gewässer, sondern mitten auf dem Asphalt.

Ein gefährlicher Ausflug

Direkt an der Fahrbahn saß beziehungsweise watschelte er vor sich hin. Besorgte Bürger verständigten die Polizei. Die Beamten versuchten alles in ihrer Macht stehende, um das Tier vor einem Schaden zu bewahren. Aber alles gut zureden half nichts. Der Schwan wollte genau da weiter watscheln, wo er stand und ließ sich nicht vertreiben.

Kurzentschlossen, aber mit aller nötigen Vorsicht, ergriffen die Polizisten das Tier, bugsierten es in den Streifenwagen und fuhren es zur nahe gelegenen Volme.

Und kaum war die in Sicht, gab es auch für unseren neuen Freund kein Halten mehr. Zügig spurtete er dem Fluss entgegen und schwamm glücklich und zufrieden davon. Wir hätten an seiner Stelle auch das Wasser dem nackten Asphalt vorgezogen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: