RPR Hilft
Gesamtsumme: 4.307
Carmen Otto 150 €
Regina Laas 15 €
Christian Wellenberg 100 €
De Höhner DeHöhner 742 €
Schott AG runforchildren 3 €
Spende jetzt!

Ein richtig dicker Trunkenbold!

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging der Polizei ein richtig dicker Trunkenbold ins Netz:

Kontrolle Shutterstock 480x
Kontrolle Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Rheinland-Pfalz: Koblenz

Als die Beamten den Mann pusten ließen,
staunten sie nicht schlecht...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging der Polizei ein richtig dicker Trunkenbold ins Netz:

Er war sogar in der Lage...

Am Sonntagmorgen gegen 02:30 Uhr überprüfte eine Streife auf Andernacher Straße in Koblenz einen 3er BMW, der von einem 35-jährigen Mann mit Wohnsitz in Westerburg geführt wurde. Das Fahrzeug war einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen worden, also nicht einmal wegen der Fahrweise aufgefallen. Umso mehr fiel im Fahrzeug aber ein außergewöhnlich starker Atemalkoholgeruch auf. Der Mann war auch noch in der Lage einen Atemalkoholtest ordnungsgemäß auszuführen. Das Ergebnis überraschte die Beamten dann doch: 3,08 Promille.

Bei einem solchen Promillewert ist eigentlich Sense

Nach diversen Quellen bringt der Trinker bei einem Wert ab 3 Promille sein Leben in Gefahr. Und das ohne ein Kraftfahrzeug zu führen, allein der Vergiftungsgrad durch Alkohol begründet die Lebensgefahr, da mit Bewusstlosigkeit, Reflexverlusten, schwacher Atmung und Gedächtnisverlust zu rechnen ist. Infolge dessen drohen Lähmungen, Koma, Atemstillstand und Tod.

Folge seines Handelns ist, dass ihm eine Blutprobe entnommen, der Führerschein entzogen wurde und zur Wiedererlangung mit eine Medizinisch Psychologische Untersuchung auf ihn wartet.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: