RPR Hilft
Gesamtsumme: 14.795
Lena Runkel 20 €
Esther Lechthaler 50 €
Birgit Fode 100 €
Uwe Wetzig 10 €
Mike Ax 15 €
Günther Stanke 50 €
Dimitri Werle 100 €
Jutta Eichhorn 250 €
Marion Schröder 50 €
Andreas Köhler 10 €
Spende jetzt!

Die Polizei warnt: "Vorsicht vor falschen Polizisten..."

Die Anrufer gaben an, dass man bei festgenommenen Einbrechern den Namen des Angerufenen auf einem Zettel gefunden habe...

Polizei 480x 12
Polizei 480x 12, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Rheinland-Pfalz: Neuwied

Die Polizei warnt:
"Vorsicht vor falschen Polizisten..."

In den gestrigen Abendstunden wurden mehrere Neuwieder Bürger durch falsche Polizeibeamte telefonisch kontaktiert. Die Anrufer gaben an, dass man bei festgenommenen Einbrechern den Namen des Angerufenen auf einem Zettel gefunden habe. In diesem Zusammenhang fragte man nach Wertgegenständen und/oder höheren Geldbeträgen im Haus oder der Wohnung. Im Telefondisplay erschien die tatsächliche Rufnummer der Polizei Neuwied oder der Text "Kriminalpolizei Neuwied". Es ist bislang niemand auf den Trick hereingefallen, so dass kein Schaden entstanden ist.

Die Polizei Neuwied weist darauf hin, dass Anzeigen im Display entsprechend manipuliert werden können und von Seiten der Polizei solche Auskünfte nicht telefonisch erfragt werden. Bei entsprechenden Zweifeln sollte man sich Namen und Rückrufnummer der vermeintlichen Polizisten geben lassen und den Kontakt zur Polizei Neuwied über die bekannte Rufnummer 02631/878-0 suchen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: