RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

An Passantin Zigarette ausgedrückt

Eine psychisch auffällige Frau verletzte in Koblenz zwei Passantinnen. Sie musste gefesselt werden und kam in eine Psychiatrie.

Shutterstockcontent
Shutterstockcontent, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Koblenz: Psychisch auffällige Frau festgenommen

An Passantin Zigarette ausgedrückt

 

Eine psychisch auffällige Frau verletzte in Koblenz zwei Passantinnen. Sie musste gefesselt werden und kam in eine Psychiatrie.

 

Zwei verletzte Frauen

Am 21.12.2015 gegen 16.24 Uhr konnte eine Passantin in Koblenz nicht fassen, was geschehen war. Eine 27-jährige Frau näherte sich ihr und drückte eine Zigarette an ihrem Dekolleté aus. Die leichtverletzte 22-jährige Koblenzerin verständigte nach der Tat umgehend die Polizei.

Noch vor Eintreffen der Streife, hatte die Täterin einer 60-jährigen Koblenzerin mit der Faust auf die Nase geschlagen. Dadurch erlitt das 60-jährige Opfer eine stark angeschwollene Nase, die blutete.

Täterin musste gefesselt werden

Die Polizisten trafen kurz nach der zweiten Tat ein. Die Täterin musste festgehalten und  auf Grund ihres hysterischen Verhaltens gefesselt werden. Auch weiterhin versuchte die Frau, sich aus dem Festhalten und der Fesselung heraus zu winden. Kurze Zeit später konnte ermittelt werden, dass die 27-jährige Frau aus einer Gemeinde der Untermosel kommt und bereits seit längerer Zeit psychisch auffällig und deshalb in Behandlung ist. Nachdem sich viele Schaulustige eingefunden hatten, wurde die 27-Jährige durch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes nach Hinzuziehung eines Notarztes in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: