RPR Hilft
Gesamtsumme: 16.832
Inge Hammes 30 €
Martha Chatziiliadou 500 €
Nadine Fey 20 €
Thomas Korneli 70 €
Rosé-Marie Reuter 20 €
Petra Kuth 10 €
Silvia Gerstmann 20 €
Wilfred Kanschat 20 €
Alain Backes 20 €
Alexandra Sürsicht 20 €
Spende jetzt!

Wechsel von Regen und Wind

Kühlere und feuchte Meeresluft gelangt zu uns und sorgt für herbstliche Gefühle. Wetterfühlige müssen jetzt mit Beeinträchtigungen rechnen.

Andrey Popov 3
Andrey Popov 3, by rpr1admin

Bild: Andrey_Popov / Shutterstock

 

Biowetter

Unangenehmer Wechsel

von Regen und Wind

Kühlere und feuchte Meeresluft gelangt zu uns und sorgt für herbstliche Gefühle. Wetterfühlige müssen jetzt mit Beeinträchtigungen rechnen.

 

Vereinzelt Gewitter und Windböen

Im Norden von Rheinland –Pfalz kommt es nachmittags zu Schauern, erst gegen Abend lockert sich die Bewölkung auf. In Hessen und Nordrhein Westfalen treten nachmittags vereinzelt Gewitter mit Windböen  um 50 km/h auf. Örtlich bildet sich in der Nacht zum Samstag Nebel mit Sichtweiten von unter 150 Metern. Die Temperaturen erreichen bis zu 25 Grad entlang des Rheins, im Bergland sind bis zu 19 Grad drin.

Wetterfühlige Menschen mit entsprechender Vorbelastung neigen zu Herz-Kreislaufbeschwerden, speziell in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Ebenso begünstigt die Wetterlage Beeinträchtigungen des allgemeinen Wohlbefindens durch Kopf- und Gliederschmerzen.  

Quelle: wetteronline.de, wetter.net

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: