Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vorsicht vor gefährlicher Glätte!

Vielerorts sind die Temperaturen schon wieder mächtig am purzeln...

Auto 480x 12

Bild: Shutterstock

 

Rheinland-Pfalz: Fuß vom Gas!

Vorsicht vor gefährlicher Glätte!

Vielerorts sind die Temperaturen schon wieder mächtig am purzeln. In dieser Woche erreichen uns noch einmal winterliche Temperaturen. Viele Autofahrer unterschätzen durch den Wetterwechsel die Gefahr und sind zu schnell unterwegs. Dabei muss weiterhin mit glatten Straßen, Regen und Schneefall gerechnet werden.

Für folgende Regionen gilt besonders in der morgendlichen Rushhour Glättegefahr.

+++ Eifelkreis Bitburg-Prüm, Vulkaneifel, Koblenz, Mayen-Koblenz, Neuwied, Bernkastel-Wittlich, Wiesbaden, Mainz-Bingen, Bad Kreuznach, Kaiserslautern, Südwestpfalz +++



Laut dem Deutschen Wetterdienst zieht eine Kaltfront mit einem Niederschlagsgebiet weiter südostwärts ab. Kühle Meeresluft fließt dabei nach Rheinland-Pfalz und das Saarland. Diese sorgt für einen wechselhaften Wettercharakter. Bis in die Mittagsstunden können oberhalb von 400 m 1 bis 5 cm Neuschnee fallen. Bis Mittwochfrüh muss durch aufziehende Schauer noch mit Schnee gerechnet werden. Es besteht dementsprechend auch Glättegefahr. Oberhalb von 200 m kann Glätte auch durch Schneematsch entstehen.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: