Totes Baby in Mülleimer geworfen

Diese beiden Meldungen haben uns am Donnerstag wirklich schockiert...

Polizei 480
Polizei 480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Schockmeldungen in Norddeutschland

Totes Baby in Mülleimer geworfen

Diese beiden Meldungen haben uns am Donnerstag wirklich schockiert: In Schleswig-Holstein wurde eine Babyleiche an einer Bushaltestelle entdeckt. Aber auch in Hamburg kam es zu einer Schockmeldung: Ein totes Baby wurde in einem Mülleimer entdeckt.

Totes Baby an Bushaltestelle

An einer Bushaltestelle in Sülfeld nördlich von Hamburg entdeckten Passanten die Leiche eines Babys, teilte die Kieler Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittlungen zur Todesursache und der Herkunft sind eingeleitet und dauern noch weiter an. Ob es sich um einen Jungen oder eine Mädchen handelt, ist bislang ebenfalls noch unklar. Laut erstem Ermittlungsstand war das Neugeborene bereits tot, als es an der Haltestelle an der Bundesstraße abgelegt wurde. Ob es sich um eine Totgeburt gehandelt hat, steht noch nicht fest. Diese Frage hoffen die Ermittler so schnell es geht beantworten zu können. Nähere Informationen soll die Obduktion durch die Kieler Rechtsmedizin ergeben.

Schock in Hamburg

An einer Bundesstraße im Kreis Segeberg wurde am Donnerstag ebenfalls ein totes Neugeborenes entdeckt. Die Leiche entdeckten Passanten in einem Mülleimer. Die Ermittlungen zur Todesursache und zur Herkunft dauern, laut Staatsanwaltschaft Kiel noch weiter an. Genau Angaben wollten die Ermittler bisher noch nicht machen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: