RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.171
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Tatverdächtiger Ehemann festgenommen

Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine Frau in der Südwestpfalz hat die Polizei den geflüchteten Verdächtigen festgenommen.

Monika Gruszewicz
Monika Gruszewicz, by rpr1admin

Bild: Monika Gruszewicz / Shutterstock

Nach tödlichem Messerangriff in Dahn

Ehemann festgenommen

Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine Frau in Dahn (Südwestpfalz) hat die Polizei in der vergangenen Nacht den Ehemann des Opfers festgenommen.

Paar lebte wohl getrennt

Erst hat er sie umarmt, dann rammte er ihr ein Messer in die Brust. In der vergangenen Nacht sei der Ehemann des Opfers bei Dahn festgenommen worden, gab ein Polizeisprecher bekannt. Der 33 Jahre alte Mann steht im Verdacht, seine 13 Jahre jüngere Frau mit mehreren Messerstichen in die Brust am gestrigen Donnerstag so schwer verletzt zu haben, dass sie kurz darauf starb.

Zu möglichen Motiven oder Hintergründen der Tat machte die Polizei mit Verweis auf laufende Ermittlungen keine weiteren Angaben. Nach Angaben der Fahnder zufolge lebte das Paar getrennt.

Ersten Ermittlungen zufolge habe der Täter die 20 Jahre alte Frau an der Bushaltestelle in Dahn zunächst umarmt und ihr dabei ein Messer in die Brust gestochen. Trotz einer Notoperation verstarb die junge Frau kurze Zeit später.

Quelle: RPR1., dpa

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: