Sexuelle Belästigung von Mädchen in zwei Fällen

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen: Die Fälle von sexueller Belästigung an Frauen nimmt gefühlt in den letzten Wochen zu, auch diese beiden Fälle...

Girl Shutterstock 480xjpg
Girl Shutterstock 480xjpg, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Deutschland: Stuttgart / Weil am Rhein

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen

 

Mädchen sexuell belästigt: Erst berührte er ihr Knie, dann...

Stuttgart: Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagmorgen (11.01.2015) in einer Stadtbahn der Linie U6 eine 14-Jährige sexuell belästigt. Der Unbekannte verwickelte das Mädchen gegen 09.20 Uhr auf der Fahrt zwischen den Haltestellen Landauer Straße und Hauptbahnhof zunächst in ein Gespräch. Anschließend berührte er sie am Knie, danach nahm er ihre Hand und führte sie zu seinem Schritt. Er küsste das Mädchen zudem auf die Wange.

Der Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt und zirka 170 Zentimeter groß. Er hatte eine normale Statur und kurze schwarzgraue Haare. Er trug einen dunklen Mantel, eine schwarze Anzugshose mit Nadelstreifen und dunkle Halbschuhe.
Er schien Osteuropäer zu sein.

Bereits am Freitag (08.01.2016) hatte ein Unbekannter zwei 15 und 16 Jahre alte Mädchen in der Karls-Passage sexuell beleidigt und einer der beiden ans Gesäß gefasst. Der junge Mann war zirka 170 Zentimeter groß, hatte kurze braune Haare, braune Augen und eine auffällige Hakennase. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war bekleidet mit einem beige-braunen Mantel mit Fellkragen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei
unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Quelle: Polizei

Junge Frau in der Regio-S-Bahn sexuell belästigt:
Als ihre Freundin ihr zur Hilfe eilen will, eskaliert die Situation

Weil am Rhein: Zu einem Vorfall, der sich am vergangenen Samstagabend gegen 19:15 Uhr in der Regio-S-Bahn von Weil am Rhein nach Lörrach abgespielt hat, sucht die Bundespolizei Zeugen.

Zwei junge Frauen stiegen im Bahnhof Weil am Rhein in die S-Bahn nach Lörrach.
Der Zug war an diesem Abend gut besetzt. Kurz vor Abfahrt um 19:14 Uhr stiegen vier bis sechs männliche Personen, augenscheinlich südländischer Herkunft ein.

Kurz vor Eintreffen des Zuges an der Haltestelle "Weil-Pfädlistraße" wurde eine der beiden jungen Frauen durch die Personengruppe verbal beleidigt. Aus der Gruppe heraus wurde der Frau nach bisherigen Erkenntnissen an die Brust und auch im Genitalbereich angefasst. Als ihre Begleiterin dazwischen ging und ihr helfen wollte,
soll sie einen Schlag in das Gesicht erhalten haben. Weitere Mitreisende, die eingreifen wollten, sollen ebenfalls angegriffen worden sein.

An der Haltestelle Pfädlistraße verließ die Personengruppe dann die S-Bahn.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sexuellen Nötigung, Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. Reisende, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich telefonisch zu melden. Tel.
(07628) 8059-0 oder über die kostenlose Hotline-Nr. 0800 6 888 000.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: