RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.241
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Schießerei in Darmstadt

Im Darmstädter Bahnhof ist ein bewaffneter Angreifer von einem Polizisten ins Bein geschossen worden.

Polizei Amok
Polizei Amok, by rpr1admin

Foto:shutterstock.com


Geistig verwirrter Mann greift Beamten an

Im Darmstädter Bahnhof ist ein bewaffneter Angreifer von einem Polizisten ins Bein geschossen worden. Der Mann hatte zuvor auf dem Bahnsteig nach Zeugenaussagen mit einem Messer hantiert. Der betreffende Bahnsteig wurde sofort evakuiert, der Zugverkehr umgehend gestoppt.

Als die per Notruf alamierten Beamten eintreffen, ging der unbekannte Täter laut Focus offenbar zum Angriff über.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, wurde der Mann durch den von einem Beamten abgegebenen Schuss am Bein verletzt. Er schwebte demnach aber nicht in Lebensgefahr. Niemand sonst wurde bei diesem Einsatz verletzt.

Die Hintergründe

Mann, der zuvor für Unruhe gesorgt und die Beamten angriff, machte "geistig verwirrten" Eindruck und wurde festgenommen.

Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.

Wegen des Polizeieinsatzes mussten den Angaben zufolge zwei Gleise des Hauptbahnhofes komplett gesperrt werden. Bahnsteig und Züge wurden sofort evakuiert. Augenzeugen berichten, dass es kurzzeitig zu Panik gekommen sei.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: