Rund 10.000 Pegida-Gegner in Wiesbaden

Rund 10.000 Menschen haben am Abend in Wiesbaden gegen die islamkritische Bewegung Pegida protestiert.

Rund 10.000 Menschen haben am Abend in Wiesbaden gegen die islamkritische Bewegung Pegida protestiert. "Wir wollen ein Ausrufezeichen für Demokratie, Offenheit und Toleranz setzen", sagte ein Sprecher.

Zu der No-Pegida-Demonstration in der hessischen Landeshauptstadt hatten sich zahlreiche Gruppen angekündigt. Gerechnet worden war mit etwa 5000 Teilnehmern. Die Polizei sprach eine halbe Stunde nach dem Beginn noch von einem enormen Zulauf. Mit dabei waren Kirchen, die Jüdischen Gemeinde, die Gewerkschaften sowie Oberbürgermeister Sven Gerich, Vertreter der Parteien im Wiesbadener Rathaus sowie die Arbeitsgemeinschaft Muslimischer Gemeinden und die Türkische Gemeinde.

RPR1. Live-Reporterin Vicky Broich war LIVE dabei:

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: