Für 25 Cent sein Leben aufs Spiel gesetzt

Für nur 25 Cent riskierte vergangenen Freitagabend Pfandflaschensammler im Dortmunder Hauptbahnhof sein Leben.

Trotz Bahnverkehr auf Gleise

Der Dortmunder sprang vor einem stehenden Zug, der bereits das Ausfahrtsignal erhalten hatte, in die Gleisanlagen, um sich eine PET-Flasche (25 Cent Pfand) zu sichern. Dass sich auf dem Gegengleis bereits ein Zug in Bewegung gesetzt hatte, interessierte den Mann nach Zeugenaussagen herzlich wenig. Ein Bahnmitarbeiter fordert den Dortmunder daraufhin sofort auf, die Gleisanlagen zu verlassen.

 

Nix dazu verdient…

Bundespolizisten stellten den Mann zur Rede und klärten ihn über sein lebensgefährliches Verhalten auf. Da er überhaupt nicht einsichtig war, wurde gegen ihn ein 25 Euro Bußgeld verhängt.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf die Lebensgefahr solcher Handlungen hin! Zu einem ähnlichen Vorfall kam es zuletzt am Haltpunkt Dortmund-Möllerbrücke. Dort durchquerte ein Mann mit Kopfhörern die Gleisanlagen.

 

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: