RPR Hilft
Gesamtsumme: 36.675
Jrgen Sieben 50 €
Manuel Stenner 50 €
Alice Mohapel-Bechtel 50 €
Jörg Schmidt 20 €
Ralf Löhr 25 €
Steffen Feige 10 €
Roman Calles 100 €
Eduard Dobroshanski 5 €
Matthias Kuntz 50 €
Eckhard Immel 25 €
Spende jetzt!

Patient schießt in Psychiatrie um sich

In einer Psychiatrie in Frankfurt hat in der Nacht zum Dienstag ein Patient randaliert und drei Menschen schwer verletzt, darunter auch sich selbst.

Psycho
Psycho, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com -Symbolbild

 

Hessen: Frankfurt

Patient schießt in Psychiatrie um sich

In einer Psychiatrie in Frankfurt hat in der Nacht zum Dienstag ein Patient randaliert und drei Menschen schwer verletzt, darunter auch sich selbst.

 

Patient entreißt Polizist Dienstwaffe

Mitarbeiter der Klinik hatten in der Nacht gegen 3.00 Uhr die Polizei verständigt, da sie wegen einem Patienten Unterstützung benötigten, berichtete André Sturmeit von der Frankfurter Polizei. Zunächst seien drei Beamte in der Psychiatrie eingetroffen und sofort von dem Patienten angegriffen worden. Der Mann habe einen der Polizisten gewürgt und ihm währenddessen die Dienstwaffe entrissen. Sturmeit sagte: „Damit schoss er im Zimmer und dem angrenzenden Flur um sich.“

Einer der Polizisten wurde am Bein getroffen, ein Mitarbeiter der Klinik an einem Arm. Sich selbst verletzte der Patient ebenfalls an einem Bein. Der Polizeisprecher erklärte, dass die Verletzungen nicht lebensgefährlich seien. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Quelle: dpa

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: