RPR Hilft
Gesamtsumme: 36.720
Maik Klein 20 €
Jürgen Sieben 50 €
Manuel Stenner 50 €
Alice Mohapel-Bechtel 50 €
Jörg Schmidt 20 €
Ralf Löhr 25 €
Steffen Feige 10 €
Roman Calles 100 €
Eduard Dobroshanski 5 €
Matthias Kuntz 50 €
Spende jetzt!

Lokführer streiken schon wieder

Die Lokführergewerkschaft GDL hat zum Streik aufgerufen, los geht´s heute um 14 Uhr. Fällt Dein Zug aus? Wir wissen es.


Shutterstock Jorghackemann Header
Shutterstock Jorghackemann Header, by rpr1admin

Bild: Jorg Hackemann/shutterstock.com

Für Kunden der Deutschen Bahn kommt´s heute knüppeldick:


Die Lokführergewerkschaft GDL hat zum Streik aufgerufen, los geht´s heute um 14 Uhr, dauern wird der Streik bis Donnerstagmorgen um 4.

Fahrgäste müssen damit rechnen, dass der Bahnverkehr weitgehend zum Erliegen kommt. Schon seit Mitternacht gilt im Fernverkehr ein Ersatzfahrplan; Ab 9 Uhr dann auch für Regionalverbindungen.
Ab 8 Uhr schaltet die deutsche Bahn eine kostenlose Servicehotline, an die ihr euch bei Fragen wenden könnt.

Die Nummer lautet: 08000 99 66 33

  mehr infos zu deinem Bahnhhof

Was passiert mit meinem Ticket?

Fahrgäste, die aufgrund von streikbedingten Zugausfällen, Verspätungen oder Anschlussverlusten ihre Reise nicht wie geplant durchführen können, können ihre Fahrkarte und Reservierung im DB Reisezentrum, in den DB Agenturen oder das Online - Kontaktformular auf bahn.de kostenlos erstatten lassen.

Alternativ können Reisende den nächsten - auch höherwertigen - Zug nutzen. In diesem Fall wird bei zuggebundenen Angeboten, wie beispielsweise Sparpreis-Tickets, auch die Zugbindung aufgehoben. Ausgenommen hiervon sind regionale Angebote mit erheblich ermäßigtem Fahrpreis (Schönes-Wochenende-, Quer-durchs-Land- oder Länder-Tickets) sowie reservierungspflichtige Züge. Ergänzend zu den freiwilligen Kulanzregelungen der DB können die betroffenen Fahrgäste auch die gesetzlichen Fahrgastrechte in Anspruch nehmen.

Zu spät zur Arbeit?

Wie ist denn im Falle eines Streikes die Rechtslage? Darf mein Arbeitgeber mich zur Rechenschaft ziehen, wenn ich durch den Bahnstreik "unverschuldet" zu spät oder gar nicht zur Arbeit komme?
RPR1. Live-Reporter Jens Baumgart hat nachgehakt und kennt die Antwort.

[media:/media;files/mp3/1/110171.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: