RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

Krawalle in Ferguson

Die US-Kleinstadt Ferguson erlebt nach der umstrittenen Jury-Entscheidung neue heftige Ausschreitungen.

Die US-Kleinstadt Ferguson erlebt nach der umstrittenen Jury-Entscheidung neue heftige Ausschreitungen: Polizeiautos stehen in Brand, Schaufensterscheiben werden eingeworfen. Laut CNN geht die Polizei mit Tränengas vor. Eine Geschworenenjury hatte entschieden, einen weißen Polizisten für tödlichen Schüsse auf einen jungen Schwarzen nicht anzuklagen.

Grund: es gebe keine hinreichenden Beweise für eine Straftat. Der Polizist berief sich auf Notwehr. US-Präsident Obama wandte sich umgehend an die Presse, um das Urteil einer Geschworenenkammer zu verteidigen. «Wir sind eine Nation, die auf dem Rechtsstaatsprinzip gründet», sagte er in Washington. «Wir müssen diese Entscheidung akzeptieren, die von der Jury zu treffen war.» Zugleich rief Obama auf, nicht mit gewaltsamen Protesten zu reagieren.

LIVE aus Ferguson: Krawalle, Ausschreitungen und landesweite Proteste

Auch in New York, Washington, Seattle & Co. gehen die Menschen auf die Straßen...

Kriegsähnliche Zustände
(Klick Dich in den LIVESTREAM)



Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: