Kommt bald der Menstruationsurlaub?

Ein Professor fordert doch tatsächlich bezahlten Urlaub für Frauen, die ihre Tage haben. Alle Infos zu dieser skurrilen Forderung gibt's hier!

Auf dem "Festival Of Ideas" an der Eliteuniversität in Cambridge hat der renommierte Professor Gedis Grudzinskas doch tatsächlich ein bis drei Tage bezahlten "Menstruationsurlaub" gefordert, pro Monat. Der Experte glaubt, Frauen würden dadurch nicht nur motivierter sondern auch produktiver arbeiten.

Schmerzen Shutterstock 200x
Schmerzen Shutterstock 200x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Einen Beweis müssen Frauen nicht bringen, wenn es nach Grudzinskas geht. Um unangenehme Momente zu vermeiden, sollten Arbeitnehmerinnen ihren Menstruationsulaub einfach antreten können, wenn es von Nöten sei.
Dass sich Männer durch die Maßnahme benachteiligt fühlen könnten, sieht der renommierte Gynäkolog nicht: „Es sind nicht die Männer, die schwanger werden, durch eine künstliche Befruchtung und Entbindung gehen müssen.“

Vorbild für diese skurrile Forderung sind Länder wie Japan und Indien.
Dort hat der Menstruationsurlaub schon seit Jahren Tradition.

Diese Konsequenzen treten ein,
wenn der Menstruationsurlaub kommt:

 

So könnte der extra angefertigte Parkausweis
für menstruierende Damen aussehen :)

Spezial Parkausweis 480x
Spezial Parkausweis 480x, by rpr1admin

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: