RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen Lewandowski

Medienangaben zufolge ist gegen den ehemaligen Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski offenbar wegen Kindesmissbrauch ermittelt worden.

Invalid Scald ID.

Ehemaliger Trainer beging offenbar Suizid

Kindesmissbrauchsvorwürfe

gegen Sascha Lewandowski

Gegen den ehemaligen Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski ist offenbar wegen Kindesmissbrauch ermittelt worden. Das meldet die Zeitung "Der Westen" (WAZ).

Keine Stellungnahme der Staatsanwaltschaft

Angaben der WAZ zufolge wurde gegen den 44-Jährigen kurz vor seinem Tod wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ermittelt. Bislang gab es jedoch noch keine Stellungnahme seitens der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Offenbar wegen eines Burn-Outs soll Lewandowski im März als Trainer von Union Berlin zurückgetreten sein, hieß es seitens des Vereins. Am Donnerstag meldete die Bild-Zeitung jedoch, dass der Ex-Trainer bei einer Fahrzeugkontrolle angehalten worden sei. Er sei angetrunken und in Begleitung gewesen.

12-Jähriger im Auto

Nach Informationen der WAZ  saß ein 12-jähriger Junge in Lewandowskis Auto. Die Beamten gingen daraufhin von sexuellem Missbrauch aus. Laut Sat 1 ist daraufhin die Kleidung des Ex-Trainers sichergestellt worden.

Die Beweislage muss nicht ganz eindeutig gewesen sein. Denn anders als bei anderen Fällen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes unter 14 Jahren wurde von der Staatsanwaltschaft kein Haftbefehl beantragt.

Gegen Sascha Lewandowski wurde wegen Kindesmissbrauchs ermittelt WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gegen-sascha-lewandowski-wurde-wegen-kindesmissbrauchs-ermittelt-id11904488.html#plx301748007

Vermutlich war die Beweislage jedoch nicht eindeutig: Der WAZ zufolge hat die Staatsanwaltschaft  nämlich keinen Antrag auf Haft gestellt.
Nach dem Vorfall habe sich der Ex-Trainer mit seiner Partnerin heftig gestritten haben, berichtet die WAZ weiter. Nachdem die Frau die gemeinsame Wohnung des Paares verlassen hatte, habe Lewandowski einen Abschiedsbrief geschrieben und sich anschließend selbst getötet.

Quelle: WAZ

Die Beweislage muss nicht ganz eindeutig gewesen sein. Denn anders als bei anderen Fällen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes unter 14 Jahren wurde von der Staatsanwaltschaft kein Haftbefehl beantragt.

Gegen Sascha Lewandowski wurde wegen Kindesmissbrauchs ermittelt WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gegen-sascha-lewandowski-wurde-wegen-kindesmissbrauchs-ermittelt-id11904488.html#plx301748007

Die Beweislage muss nicht ganz eindeutig gewesen sein. Denn anders als bei anderen Fällen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes unter 14 Jahren wurde von der Staatsanwaltschaft kein Haftbefehl beantragt.

Gegen Sascha Lewandowski wurde wegen Kindesmissbrauchs ermittelt WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gegen-sascha-lewandowski-wurde-wegen-kindesmissbrauchs-ermittelt-id11904488.html#plx301748007

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: