RPR Hilft
Gesamtsumme: 30.535
Ahmad Nooman 50 €
Simone Hexamer 25 €
Ute Müssig 25 €
Victoria Gys 20 €
Jordan Vollmer 20 €
Maximilian Hack 30 €
Joachim Paulick 30 €
Brigitte Notz 15 €
Tanja Bäcker 15 €
Mike Goldbach 300 €
Spende jetzt!

Kabelschaden beeinträchtigt Zugverkehr

S-Bahn und Regionalverkehr zwischen Mannheim – Neustadt und Ludwigshafen – Germersheim stark beeinträchtigt...

Bahnhof
Bahnhof, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Kabelschaden im Raum Schifferstadt beeinträchtigt weiterhin den Zugverkehr

S-Bahn und Regionalverkehr zwischen Mannheim – Neustadt und Ludwigshafen – Germersheim stark beeinträchtigt

Zwischen Limburgerhof und Schifferstadt wurden in der Nacht auf Dienstag bei der Errichtung von Lärmschutzwänden mehrere Kabel bei Bohrungen beschädigt. In Folge dessen sind die Weichen im Raum Schifferstadt nicht steuerbar.

Im Regionalverkehr kommt es weiterhin zu Einschränkungen:

Die S3 und S4 Germersheim - Ludwigshafen - Karlsruhe/Bruchsal verkehren jeweils bis Ludwigshafen (Rh) Hbf und Schifferstadt und wenden dort.

Die RE-Linie 4 Mainz - Ludwigshafen - Schifferstadt - Karlsruhe wird über Mannheim - Graben-Neudorf nach Karlsruhe umgeleitet. Die Halte Philippsburg, Germersheim, Speyer, Schifferstadt entfallen.

Die Züge des BASF-Verkehrs verkehren stark eingeschränkt mit einzelnen Zügen dispositiv.

Zur Zeit verkehrt ein Busnotverkehr mit zwei Bussen zwischen Ludwigshafen (Rhein) Hbf und Böhl-Iggelheim mit Bedienung der Bahnhöfe Limburgerhof und Schifferstadt. Die Bahnhöfe LU-Rheingönheim und LU-Mundenheim, Lu-Mundenheim und LU-Rheingönheim werden durch die Straßenbahnlinie 6 und die Buslinien 74 und 75 bedient.

Die S-Bahn Linien S1 und S2 Homburg/Kaiserslautern - Mannheim - Osterburken/Mosbach und die RE-Linie 1 Trier - Mannheim verkehren planmäßig.

Der Fernverkehr ist nicht von den Einschränkungen betroffen.

>> Aktuelle Infos der Deutschen Bahn <<

Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Reisenden, ggf. mehr Zeit einzuplanen und sich vor Fahrtantritt auf http://www.bahn.de/blitz/view/rhldpfalz/uebersicht.shtml oder bei der Kundenhotline 01806 99 66 33 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent) zu informieren und bittet um Entschuldigung für entstehende Unannehmlichkeiten.

Zwischen Limburgerhof und Schifferstadt wurden vergangene Nacht bei der Errichtung von Lärmschutzwänden mehrere Kabel bei Bohrungen beschädigt. In Folge dessen sind die Weichen im Raum Schifferstadt derzeit nicht steuerbar. 

Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Reisenden, ggf. mehr Zeit einzuplanen und sich vor Fahrtantritt auf www.bahn.de oder bei der Kundenhotline 01806 99 66 33 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent) zu informieren und bittet um Entschuldigung für entstehende Unannehmlichkeiten.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: