RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.191
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Horrorsturz aus Wasserrutsche

Es sollte ein spaßiger Ausflug ins kühle Nass werden. Nach einem spektakulären Sturz aus einer Wasserrutsche, hätte ein Mann den Trip jedoch fast mit seinem Leben bezahlt.

Inside Edition
Inside Edition, by rpr1admin

Bild: Youtube/Inside Edition

Wie durch ein Wunder überlebt

Horrorsturz aus Wasserrutsche

Es sollte ein spaßiger Ausflug ins kühle Nass werden. Nach einem erschreckenden Sturz aus einer Wasserrutsche, hätte ein Mann den Trip jedoch fast mit seinem Leben bezahlt.

 

Armee an Schutzengeln am Werk

Der US-Amerikaner David Salmon wollte sich mit ein paar Freunden einen schönen Tag am Lake Travis in Texas machen. Die Jungs amüsierten sich dabei unter anderem auf einer Wasserrutsche und suchten Abkühlung im See.

Als David die Rutsche betrat, hätte er sich vermutlich noch nicht träumen lassen, dass er gleich eine ganze Armee an Schutzengeln an seiner Seite brauchen würde.

„Ich hätte mir leicht das Genick brechen können“

Nach wenigen Metern verlor der Mann die Kontrolle und wurde in einer Kurve auf spektakuläre Art  aus der Rutsche geschleudert. Zu allem Übel befand sich hinter der Rutsche ein steiniger Abgrund. Salmon stürzte in die Tiefe, überlebte wie durch ein Wunder aber nur leichtverletzt! Er kam mit einem gebrochenen Arm und einer gebrochenen Rippe davon.

Gegenüber dem amerikanischen TV-Sender „FOX 4“ erklärte er in einem Interview: „Nachdem ich gefallen war habe ich mich schnurstracks hingesetzt und gedacht 'Oh! Ich kann aufstehen. Mir geht es gut.' Ich hätte mir leicht das Genick oder das Rückgrat brechen können.“

Videoaufnahme schon millionenfach angeklickt

Zufälligerweise filmten die Freunde des Mannes seine Unglücksfahrt auf der Wasserrutsche. Der Clip, der unter anderem bei Facebook gepostet worden war, wurde bislang mehr als 2,6 Millionen Mal angeklickt.

>> Hier gehts zum Video

Inzwischen kann David Salmon selbst sogar über die Aufnahmen schmunzeln und ist einfach nur dankbar, noch am Leben zu sein.

Quelle: n24

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: