RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Heppenheim: Brand in Flüchtlingsheim

Gegen 1.30 Uhr meldeten Zeugen den Brand in einem dreigeschossigen Flüchtlingsheim, in dem mehr als 60 Menschen untergekommen sind...

Polizei 480x 2
Polizei 480x 2, by rpr1admin

Polizei und Feuerwehr ermitteln in alle Richtungen

War es Brandstiftung?

Feuer in Flüchtlingsheim in Heppenheim

Dramatische Szenen spielten sich heute Nacht gegen halb zwei in Heppenheim ab. Zeugen meldeten einen Brand in einem Flüchtlingsheim (Gemeinschaftsunterkunft in der Briefelstraße). Dabei soll es mindestens einen Schwerverletzten geben. Außerdem soll es mehrere Menschen mit einer Rauchgasvergiftung geben. Die Brandursache ist noch unklar. Polizei und Feuerwehr haben die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 1.30 Uhr bemerkten Zeugen im Eingangsbereich der Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim Rauchentwicklung und Feuer. Ein Großaufgebot an Polizei und Feuerwehr war schnell vor Ort. Das Feuer konnte zwar gelöscht werden, doch die Unterkunft sei nun unbewohnbar, heißt es von Seiten der Feuerwehr.

Eine Augenzeugin berichtet:

[media:/media;files/mp3/2/140762.mp3;width=169,height=27,player=1,image=normal]

Laut Polizei wohnen derzeit mehr als 60 Asylsuchende in dem dreigeschossigen Heim. Ein Bewohner soll sich vor dem Feuer durch einen Sprung aus der zweiten Etage gerettet haben und habe sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Mehrere Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ebenfalls in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden. Für die restlichen Bewohner mussten bereits in der Nacht andere Unterkünfte organisiert werden. 

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer hinter der Eingangstür aus. Die Ursache sei weiter unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Ob es sich um Brandstiftung handele, könne derzeit noch nicht gesagt werden. Polizei und Feuerwehr haben die Ermittlungen aufgenommen.

 

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: