RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

Grapscher legt sich mit den Falschen an

In der Kölner Innenstadt wurden zwei junge Frauen von einem Mann begrapscht. Was der Mann jedoch nicht wusste, bei den zwei Damen handelte es sich um Polizistinnen...

Duesterestrassen
Duesterestrassen, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Nordrhein-Westfalen: Köln

Grapscher legt sich mit den Falschen an

In der Kölner Innenstadt wurden zwei junge Frauen von einem Mann begrapscht. Was der Mann jedoch nicht wusste, bei den zwei Damen handelte es sich um Polizistinnen...

 

Polizistinnen wollten ihren Feierabend genießen

Zwei Polizistinnen zog es am Samstagabend nach Feierabend in die Kölner Innenstadt. Die jungen Frauen saßen in einem Restaurant am Kölner Ebertplatz.

Während die beiden jungen Frauen (32+33) gegen 21 Uhr in dem Lokal saßen, bemerkten sie auf der Straße einen etwa 30 Jahre alten Mann. Der hatte sich nämlich auf der zur Straße liegenden Seite der Restaurantglasfront aufgebaut, machte gegenüber den jungen Frauen obszöne Gesten und griff sich in den Schritt.

 

Die trainierte Beamtin machte nach der Attacke kurzen Prozess

Als die beiden Freundinnen wenig später das Lokal verlassen wollten, bemerkte die
32-Jährige den übergriffigen Mann erneut. Der hielt sich jetzt vor der Eingangstür des Lokals auf und bedrängte dort zwei weitere Damen. Das hatte sofort ein Ende, als die beiden Polizistinnen die Straße betreten hatten. Denn nun wurden sie von dem immer noch obszön Gestikulierenden verfolgt. Trotz mehrfacher klarer Ansprache ließ der Mann jedoch nicht von den beiden Freundinnen ab. Im Gegenteil: Er näherte sich von hinten an die 32-Jährige an und griff ihr durch die geöffnete Jacke direkt und gezielt an die Brust.

Die trainierte Polizeibeamtin drehte sich sofort herum, packte den Täter, überwältigte ihn und fixierte ihn auf dem Boden. Über den Polizeinotruf meldeten die beiden Beamtinnen den Vorfall und übergaben wenig später den leicht verletzten Täter an die herbeigerufenen Uniformierten.

Der Festgenommene muss sich jetzt in einem Verfahren wegen des Verdachts der Beleidigung auf sexueller Basis verantworten. Es ist beabsichtigt, den noch nicht abschließend Identifizierten noch heute dem Haftrichter vorzuführen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: