RPR Hilft
Gesamtsumme: 110.360
Gerd Keldenich 75 €
Martina Hirl 50 €
Nadine Stramski 50 €
Christa Gerhards 10 €
Karin Scharnbach 20 €
Thomas Fiedler 20 €
Dietmar Littek 50 €
Bianca Mahler 20 €
Walter & Andrea Grünfelder 100 €
Marietta Delnef 25 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Gewitter mit Hagel trifft Rheinland-Pfalz

Draußen ist es mittlerweile ziemlich frisch geworden...

Gewitter St 14
Gewitter St 14, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Deutscher Wetterdienst warnt

Gewitter mit Hagel trifft Rheinland-Pfalz

Draußen ist es mittlerweile ziemlich frisch geworden. Das merkt man an den Frühwerten von Mittwochmorgen. Stellenweise liegen die nur noch bei 10 Grad. Heute, morgen und am Freitag da liegt ein Hauch von Herbst über dem Land. Zumindest im Osten kann es am heutigen Mittwoch noch mal rauf auf 25 oder 26 Grad gehen, doch am Donnerstag und Freitag werden auch dort kam noch 20 Grad erreicht. Dazu ist es wechselhaft und vor allen Dingen im Südosten fällt weiterer Regen. Auch einzelne Gewitter werden erwartet.

Temperaturen sinken

„Mitte Juli, eine Zeit in der wir eigentlich im Hochsommermodus sind, befinden wir uns mitten im Herbst. In den Alpen fällt in den nächsten Stunden bis auf 2000 m herab Schnee. Am Donnerstag und Freitag werden tagsüber in Deutschland nur noch 15 bis 21 Grad erreicht. Am Morgen sind es teilweise sogar Werte unter 10 Grad die gemessen werden“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

 
Achtung Gewitter mit Hagel

Laut aktuellen Informationen des Deutschen Wetterdienstes ist es heute Mittag wechselnd bis stark bewölkt und es treten Schauer auf, die im weiteren Tagesverlauf häufiger und kräftiger werden. Dabei sind auch Gewitter zu erwarten, sowie Starkregen und kleinkörniger Hagel ist möglich. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 18 und 22 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In Schauer- und Gewitternähe sind stark bis stürmisch Böen möglich. Derzeit ist vor allem der Norden und Osten von Rheinland-Pfalz betroffen. 

 >> Diese Regionen sind derzeit betroffen 

Das sind die Aussichten für die kommenden Tage 

Donnerstag: 15 bis 21 Grad, im Osten und Südosten viele Wolken und immer wieder Regen

Freitag: 15 bis 21 Grad, stark bewölkt und ab und zu Regen

Samstag: 18 bis 26 Grad, im Nordwesten Schauer und Gewitter, sonst freundlich

Sonntag: 20 bis 29 Grad, Sonne und Wolken, später Schauer und Gewitter

Montag: 19 bis 28 Grad, schwül-warm, teilweise Gewitter

Dienstag: 20 bis 29 Grad, in der schwül-warmen Luft ist es im Südwesten zunächst freundlich, sonst gibt es Schauer und Gewitter, später dann auch im Südwesten

Mittwoch: 23 bis 31 Grad, vielfach freundlich, nur im Norden viele Wolken und Schauer

Donnerstag: 23 bis 31 Grad, aus Westen teils heftige Gewitter mit Unwetterpotential

Freitag: 20 bis 30 Grad, besonders im Süden und Osten Gefahr starker Gewitter

Das Azorenhoch ist einfach zu schwach. Ständig versucht es zwar seine Fühler bis nach Mitteleuropa auszustrecken, das will aber einfach nicht so recht gelingen. Tiefdruckgebiete wissen das derzeit immer wieder zu verhindern.

Quelle: wetter.net / Deutscher Wetterdienst

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: