RPR Hilft
Gesamtsumme: 87.664
Gunnar Jahn 20 €
Torsten Meis 10 €
Edgar Berg 40 €
Edda Eckfelder 50 €
Christiana Herberg 50 €
Nicole Obertopp 30 €
Frank Klein 20 €
Alwin Bender 20 €
Ursula Zimmermann 50 €
Michaela Krug 50 €
Spende jetzt!

Geheimdienst brutaler als erwartet

Der gestern veröffentlichte Folterbericht bringt es ans Tageslicht: Die Verhörmethoden des amerikanischen Geheimdienstes CIA waren noch weit brutaler als bisher bekannt UND sie waren zudem noch unwirksam.

Der heute veröffentlichte Folterbericht bringt es ans Tageslicht:
Die Verhörmethoden des amerikanischen Geheimdienstes CIA waren noch weit brutaler als bisher bekannt UND sie waren zudem noch unwirksam. 

Folter Shutterstock
Folter Shutterstock, by rpr1admin

Bild: shutterstock.com

Dem Untersuchungsbericht zufolge wurde auch der damalige Präsident George W. Bush über das wahre Ausmaß getäuscht.  US-Präsident Obama sagte, das Vorgehen der CIA habe dem Ansehen der USA in der Welt geschadet.

Er werde alles dafür tun, damit nie wieder auf diese Methoden zurückgegriffen werde. Aus Angst vor möglichen Terror-Anschlägen hatte die US-Regierung vor der Veröffentlichung den Schutz vieler Botschaften und Militäreinrichtungen im Ausland verstärkt.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: