Baby stranguliert sich selbst

Wie jetzt bekannt wurde, ereignete sich am Sonntag eine Familientragödie in Hamburg-Horn, bei dem sich ein 7 Monate altes Baby offenbar selbst strangulierte...

Gitterbett Shutterstock 480x
Gitterbett Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Hamburg-Horn

Drama im Kinderzimmer:
Säugling stranguliert sich
offenbar selbst und stirbt

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, kam es am Sonntag im Hamburger Stadtteil Horn zu einer Familientragödie, bei der ein sieben Monate altes Baby ums Leben kam.

Ersten Informationen zufolge soll sich das Baby an den Gitterstäben seines Bettchens selbst stranguliert haben. Die Eltern des kleinen Jungen hätten ihr Kind leblos in seinem Bettchen gefunden, heißt es weiter. Ein sofort hinzugerufener Notarzt kämpfte um das Leben des sieben Monate alten Jungen, jedoch vergeblich. 

Wie sich das Unglück genau zugetragen hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Leichnam des Kindes wurde der Gerichtsmedizin übergeben.

Eine Polizeisprecherin bestätigt gegenüber der mopo, dass bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vorliegen würden. Die ermittelnden Beamten gehen derzeit von einem tragischen Unglück aus. Notfallseelsorger kümmerten sich umgehend um die Mutter und die drei Geschwisterkinder.

Quelle: Hamburger Morgenpost

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: