Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Achtung Steinewerfer im Rhein-Neckar-Kreis unterwegs

Polizei in Walldorf ermittelt gegen einen oder mehrere bislang unbekannte Steinewerfer...

Autobahn 480

Bild: Shutterstock.com

 

An diesem Autobahnabschnitt solltet ihr besonders vorsichtig sein

Achtung Steinewerfer im

Rhein-Neckar-Kreis unterwegs

Wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei Walldorf gegen einen oder mehrere bislang unbekannte Steinewerfer.


Am Sonntag, den 25.10., 20.15 Uhr (2 Fälle), Montag, den 26.10., 17.55 Uhr (1 Fall), Dienstag, den 27.10., 19.15 Uhr (2 Fälle) und letztmals am Donnerstag, den 29. Oktober, kurz nach 19 Uhr, warfen die Unbekannten Steine auf die Fahrbahn der L 723 und beschädigten zwischen den Brücken Höhe Walzrute und verlängerte Hochholzer Straße, im Bereich des Hasso-Plattner-Rings, zumindest ein vorbeifahrendes Fahrzeug. Zum Glück kam es dabei nicht zu schweren Unfallflogen.


Steinkreisel 480 Polizei

Bild: Polizeipräsidium Mannheim


Bereits am Dienstag, den 29. September 2015, zwischen 19.50 Uhr und 20.15, warfen Unbekannte an derselben Stelle Steine auf die Fahrbahn der L 723 und beschädigten dabei vier passierende Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von über 4.000.- Euro. Verletzt wurde auch hier zum Glück niemand. Ob es sich dabei um dieselben Täter handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen.


Nach den derzeitigen Kenntnisstand wurden die Steine von dem sogenannten "Steinkreisel" nördlich der L 723, gegenüber des Hasso-Plattner-Rings am Rand einer Wohnhaussiedlung geworfen.

Zeugen, die Hinweise zu Personen geben können, die sich an dem Steinkreisel aufhalten oder bereits in der Vergangenheit dort aufgehalten haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Walldorf, Tel.: 06227/841999-0 oder mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: