RPR Hilft
Gesamtsumme: 4.307
Regina Laas 15 €
Christian Wellenberg 100 €
De Höhner DeHöhner 742 €
Schott AG runforchildren 3 €
Spende jetzt!

8 Jährige stirbt an Grippe

Am Ostersonntag verstarb ein 8-jähriges Mädchen in einem Essener Krankenhaus, nachdem es zuvor aus einem Krankenhaus im Kreis Kleve hierhin verlegt wurde...

Intensivstation Shutterstock 480x
Intensivstation Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Nordrhein-Westfalen: Essen

8 Jährige stirbt an Grippe
- Geschwister schwer krank

Am Ostersonntag verstarb ein 8-jähriges Mädchen in einem Essener Krankenhaus, nachdem es zuvor aus einem Krankenhaus im Kreis Kleve hierhin verlegt wurde. Was zuvor nach einem mysteriösen Todesfall aussah, entpuppt sich nur einen Tag später als Folge einer Grippe-Erkrankung...

Die Essener Polizei hat die Ermittlungen zur möglichen Todesursache aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat die Rechtsmedizin mit weiteren Untersuchungen beauftragt.

 

Gestern wurden drei weitere Geschwister,
ebenfalls schwer erkrankt, in eine Klinik eingeliefert

Am Ostermontag wurden drei weitere Geschwister, zwei sechs- und sieben Jahre alte Mädchen und ein 9-jähriger Bruder, mit gleichen Symptomen in das Essener Krankenhaus gebracht. Nach weitergehenden Untersuchungen diagnostizierten die Ärzte bei den drei Geschwistern, die auf einer Isolierstation behandelt werden, eine Influenza Typ -B- (Grippe).

 

Grippe-Virus möglicherweise Auslöser

Möglicherweise war der Virus auch Auslöser, der später zum Tod der Achtjährigen führte. Gesicherte Ergebnisse werden erst nach den gerichtsmedizinischen Untersuchungen vorliegen. Die Mutter der Kinder wird zurzeit mit zwei weiteren Geschwistern in einem Krankenhaus am Niederrhein vorsorglich ärztlich versorgt. Die weiteren Maßnahmen der Polizei Essen ergehen in Absprache mit den zuständigen Behörden in Kleve.

Zusatz:

An der Wohnanschrift der Familie in Kevelaer waren aufgrund der zunächst ungeklärten Umstände umfangreiche Untersuchungen nach Giftstoffen durch Spezialkräfte der Feuerwehr vorgenommen worden, die jedoch negativ verliefen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: