Zunge und Gaumen verbrannt? 5 Tipps, die helfen!

Einmal zu wenig gepustet und schwub' sind Zunge und Gaumen verbrannt...

Zunge Shutterstock 480x
Zunge Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Autsch! Zunge und Gaumen verbrannt!

Was hilft wirklich?

Essen hält Leib und Seele zusammen, doch wer beim Essen einmal nicht aufpasst oder zu wenig pustet, der hat sich schnell den Mundraum verbrannt und das kann über Tage richtig weh tun. Dann hält Essen gar nichts mehr zusammen, denn Brandblasen sind unangenehm und lösen die Mundschleimhaut nach ein paar Tagen auf.

War der Hunger doch mal größer und es schmerzt und brennt,
dann lindern diese fünf Tipps verbrannte Zungen,
Gaumen und Brandblasen.

Honig: Einfach 1 Löffel Honig auf der Zunge zergehen lassen - nimmt sofort den Schmerz und wirkt antibakteriell.

Keinen Honig zur Hand? 1 Teelöffel Joghurt wirkt genauso gut. Grundsätzlich gilt: Kühlen, kühlen, kühlen. Am besten eignen sich Eiswürfel. Aber auch Speiseeis wirkt wahre Wunder. Und schmeckt besser

Kamillentee: Kalter Kamillentee hat ebenfalls eine desinfizierende Wirkung. Einen kleinen Schluck trinken oder im Mundraum gurgeln.

Butter: Ein Stück Butter oder Margarine einfach auf der Zunge zergehen lassen.

Milch: Eisgekühlte Milch - direkt aus dem Kühlschrank hilft nicht nur der Zunge sondern auch dem Gaumen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.