Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Zu wenig Käse auf Pizza: Kundin ruft Polizei

Eine Kundin war mit ihrer bestellten Pizza ziemlich unzufrieden. Sie wusste sich nicht weiter zu helfen und alarmierte die Polizei. Doch diese konnte sie auch nicht zufrieden stellen

Pizzaliefernat

Bild: Shutterstock.com -Symbolbild

 

Skurriler "Notruf"

Zu wenig Käse auf der Pizza:

Kundin ruft die Polizei

 

Eine Kundin war mit ihrer bestellten Pizza ziemlich unzufrieden. Sie wusste sich nicht weiter zu helfen und alarmierte die Polizei. Doch diese konnte sie auch nicht zufrieden stellen.

Kurioser Anruf bei der Polizei

Eine Frau aus Kanada bestellte sich bei einem Lieferservice etwas zu Essen, doch von dem Ergebnis war sie schlichtweg enttäuscht. Auf ihrer Pizza war definitiv zu wenig Käse, was die Kundin ziemlich verärgerte. Also griff sie zum Telefon und wählte eine Nummer – aber nicht die des Lieferdienstes. Die Dame aus Neufundland kontaktierte die Polizei!

Wie der Telegraph berichtete, war der Beamte Geoff Higdon über den kuriosen Anruf mehr als überrascht. Er erklärte, dass die Person nach ihrer Reklamation wohl nicht die gewünschte Antwort des Lieferanten erhielt und aus diesem Grund den Notruf wählte. Außerdem war sich der Polizist nicht sicher, welche Erwartungshaltung die Frau hatte, als sie ihn anrief. Schließlich empfahl er der unglücklichen Kundin sich an den Manager des entsprechenden Unternehmens zu wenden.

Es kann aber auch tatsächlich ein traumatisches Erlebnis sein, wenn die bestellte Pizza nicht der Zufriedenheit entspricht. Manch einer kann das sicherlich nachvollziehen.

Quelle: Telegraph

Weitere Themen

Mehr von RPR1.