RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Wird der Winter heftig?

Die ersten Vorboten haben uns bereits erreicht...

  

Winter St 480
Winter St 480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Rheinland-Pfalz zittert und bibbert

Wird der Winter heftig?

Die ersten Vorboten haben uns erreicht

Die Kaltluft-Peitsche aus Sibirien lässt uns schon jetzt in vorweihnachtliche Stimmung verfallen: Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, glatte Straßen und der erste Schnee im Sendegebiet lassen viele von uns bibbernd vor dem Kamin oder der Heizung sitzen. Außerdem sind Winterjacken und -schuhe bereits fleißig im Einsatz.

Glätte-, Schnee- und Frostwarnung ausgerufen

Laut dem Deutschen Wetterdienst sollten sich Autofahrer besonders vorsichtig im Straßenverkehr verhalten. Gefrierende Nässe, rutschige Straßen durch Herbstlaub und Bodenfrost machen das Autofahren schnell zur gefährlichen Rutschpartie. Alleine in den ersten Wintertagen kam es zu zahlreichen Unfällen in Rheinland-Pfalz. Es entstanden Schäden in Höhe von mehr als 100.000 Euro. Gerade in den Höhelagen der Eifel oder Westerwald ist die Lage ernst. In Neuwied und Montabaur krachte es innerhalb weniger Stunden über 40-mal. Auch in Kaiserslautern verursachte ein 25-Jähriger einen Verkehrsunfall aufgrund glatter Straßen.

Unfall Pz Westpfalz
Unfall Pz Westpfalz, by rpr1admin

Bild: Polizeipräsidium Westpfalz

In diesen Regionen und Landkreisen müssen Autofahrer zurzeit besonders vorausschauend fahren, denn hier kann es glatt werden:

+++ Kreis Cochem-Zell +++ Kreis Vulkaneifel +++ Eifelkreis Bitburg-Prüm +++ Kreis Bernkastell-Wittlich +++ Kreis Trier-Saarburg +++ Stadt Trier +++ Kreis Birkenfeld +++ Kreis Bad Kreuznach +++ Kreis Merzig-Wadern +++ Donnersbergkreis +++ Kreis Kusel +++ Krreis und Stadt Kaiserslautern +++ Kreis Bad Dürkheim +++ Kreis Südwestpfalz uns Stadt Pirmasens +++ Kreis Südliche Weinstraße 

Fahrbahntemperatur, Wetterwarnung und die aktuelle Verkehrslage
von der Südpfalz bis nach Köln >> hier geht es zur LIVE-Karte!

 


War das erst der Anfang?

Die selbsternannten Wetter-Gurus schlagen Alarm: Der "Hasslinger Sepp"ist selbst ernannter Wetterexperte. Sein Wissen hat er sich durch die Natur angeeignet. Besonders die heimische Königskerze hat es ihm angetan. Bei der Königskerze handelt es sich bei vielen Arten um Heilpflanzen. Doch EINE Eigenschaft kennt nur Sepp: Die Pflanze soll zeigen, wie der Winter wird. Besonders in diesem Jahr schlägt der Wetter-Guru Alarm: Uns droht ein Jahrtausendwinter. Im Video erklärt er, wie er zu dieser Annahme kommt. Seiner Ansicht nach bekommen wir in diesem Jahr einen besonders langen und harten Winter, der sich bis April ziehen kann. Erst dann rechnet er wieder mit wärmeren Temperaturen. Er rechnet mit Schnee im Dezember.

Auch Josef Jägerhuber ist selbst ernannter Wetterprophet. Seit 1960 beobachtet er das Wetter. Täglich liest er von seiner Messstation das Wetter ab. Er vermutet, dass die Monate Dezember, Februar und März sehr starke Wintermonate sein werden. "Der Dezember wird winterlich, es könnte in diesem Jahr mehr Schnee fallen als im vergangenen Jahr", sagt der Wetter-Guru dem Merkur. Auch wenn die Chancen auf weiße Weihnachten seiner Prognose nach gut stehen, will er sich hier noch nicht festlegen.

 

Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? 

Nach dem Blitzwinter heißt es erst einmal leicht durchatmen, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Am Donnerstag kommt es zu schwachen Regenschauern, die sich in den Höhenlagen mit Schnee vermischen können. Am Nachmittag lockert sich die Bewölkung leicht auf. Die Temperaturen erreichen Werte von 4 bis 7 Grad, im Bergland 0 bis 2 Grad. In der Nacht kann die Temperatur aber wieder auf -2 Grad fallen.

Am Freitag wird es zwar bewölkt aber trocken sein. Die Temperaturen liegen zwischen 4 und 6 Grad. In der Nacht auf Samstag breitet sich eine dicke Bewölkung aus, die Schnee und Schneeregen mit sich bringt. Die Temperatur sinkt auf 2 bis -1 Grad.

Am Wochenende bleibt es bewölkt und regnerisch. In den Höhenlagen kann es zu Schneefall kommen. Der Wind weht mäßig, im Bergland kann es zu starken Böen kommen. Die Temperaturen erreichen 4 bis 6 Grad. In der Nacht fallen die Temperaturen auf -1 Grad.


Ähnliche Themen:

Nie wieder beschlagene Scheiben!

Mit diesem genialen Trick hast Du immer klare Sicht und nerviges Wischen ist Vergangenheit

>> Zum Artikel

Weitere Themen

Mehr von RPR1.