Wen holt sich Rewe denn da in die Filiale?

Nach dem Einkaufen noch schnell einen Frappucino bei Starbucks trinken? Ab 2016 ist das kein Problem mehr. Denn Rewe und Starbucks arbeiten ab nächstem Jahr Hand in Hand...

Rewe St Angelina Dimitrova
Rewe St Angelina Dimitrova, by rpr1admin

Bild: Angelina Dimitrova / Shutterstock

2016 wird beim Einkaufen Kaffee geschlürft

Starbucks eröffnet erste Stores

in Rewe-Supermärkten

Nach dem Einkaufen noch schnell einen Frappucino bei Starbucks trinken? Ab 2016 ist das kein Problem mehr. Denn die Supermarktkette Rewe und die amerikanische Kaffeehauskette Starbucks arbeiten ab nächstem Jahr Hand in Hand.

Rewe-Kunden sollen die Möglichkeit haben, wie in den bereits bekannten Starbucks-Filialen, vor Ort Kaffee, Shakes und diverse Snacks verzehren zu können. Es besteht aber auch weiterhin die Option die ausgewählten Speisen und Getränke einfach für zu Hause oder unterwegs mitzunehmen.

Twitter Bild Buzz
Twitter Bild Buzz, by rpr1admin

Bild: Twitter / Bild Buzz

In ausgewählten Rewe-Filialen, zuerst vor allem in zentralen Großstädten, öffnet Starbucks seine Türen. Rewe wie auch Starbucks versprechen sich ein positives Feedback der Konsumenten von der zukünftigen Zusammenarbeit. Der Konzernvorstand der Supermarktkette begründet die Kooperation damit, dass das Angebot für Kunden noch attraktiver und das Einkaufserlebnis verbessert werden soll. Starbucks hofft durch die Stores auf eine Erschließung von einem neuen Kundenkreis. 

Shutterstock 177479492 Wayne0216
Shutterstock 177479492 Wayne0216, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com / wayne0216

Nachdem es bereits einzelne Supermärkte vorgemacht haben folgt nun auch Rewe diesem Beispiel und wir können uns schon mal auf den leckeren Kaffee nach dem nächsten Großeinkauf freuen!

Weitere Themen

Mehr von RPR1.