Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Welpen gerettet

Tierfreunde und Hunde-Liebhaber müssen jetzt ganz stark sein: Als sich die Beamten dem Mann mit dem Koffer nähern, wissen sie noch nicht, was sie nur wenige Sekunden später erleben werden...

Am Sonntagmorgen (20. März) gegen 05:00 Uhr wurde in der Vorhalle des Hauptbahnhofs von Saarbrücken ein 35 jähriger Pole angetroffen, der drei Hundewelpen in einem verschlossenen Koffer transportierte.

 

Geräusche aus dem Koffer machten den Mann verdächtig

Auf den Mann, der die kleinen Vierbeiner transportierte, wurden Beamte der Bundespolizei von einem Bürger aufmerksam gemacht, der Geräusche aus einem Koffer hörte. Bei der Kontrolle entdeckten die Bundespolizisten in dem verschlossenen Koffer, ohne Zufuhr von Tageslicht oder Frischluft, drei Labrador-Boston Mischlingswelpen.

Die gerade mal 9 bis 10 Wochen alten Welpen hätten von Polen nach Frankeich verbracht werden sollen. Eigenen Angaben zu Folge war der Pole nur Kurier und habe im Auftrag gehandelt.

 

Die Welpen befinden sich jetzt im Tierheim

Die Tiere wurden durch die Feuerwehr ins Tierheim gebracht. Die Bundespolizei hat gegen den polnischen Staatsangehörigen, der in Frankreich lebt, ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

 

Hund 480x 4
Bild: Bundespolizeiinspektion Bexbach

 

Quelle: Polizei

Weitere Themen

Mehr von RPR1.