Verwaiste Opossum-Babys

In Brasilien fand eine Passantin verwaiste Opossum-Babys und brachte sie zu einer Expertin. Dort wurden die Kleinen von der Hündin Pretinha adoptiert.

Opossum5
Opossum5, by rpr1admin

Bild: YouTube/Inside Edition

 

Der Familienhund adoptiert und liebt sie

Verwaiste Opossum-Babys

In Brasilien fand eine Passantin verwaiste Opossum-Babys und brachte sie zu einer Tierverhaltensforscherin. Dort wurden die Kleinen von der Hündin Pretinha adoptiert.

Die Mutter wurde getötet

In Brasilien kam es vor kurzem für eine Opossum-Familie zu einer Tragödie. Die Mutter der Kleinen wurde von einem anderen Tier angegriffen und getötet. Ihre fünf kleinen Babys hatten jedoch Glück, ihnen ist nichts passiert. Eine Passantin beobachtete das ganze Geschehen und nahm die Babys an sich. Sie brachte sie anschließend zu der Tierverhaltensforscherin Stéphanie Maldonado.

 

Opossum
Opossum, by rpr1admin

Bild: YouTube/Inside Edition

Hündin adoptiert die Babys

Stephanie wollte die kleinen Opossum-Babys unbedingt retten, sie fütterte sie mehrmals am Tag und tat alles was in ihrer Macht stand, um den Tieren zu helfen. Doch da sie durch ihren Beruf sehr beschäftigt ist, hatte sie Bedenken zu wenig Zeit für die Babys aufbringen zu können.  Diese Sorge spürte scheinbar auch ihre Hündin Pretinha. Sie schenkte den Opossums die nötige Aufmerksamkeit und adoptierte sie. Pretinha kümmert sich seither um die Babys, als wären es ihre eigenen.

Opossum3
Opossum3, by rpr1admin

Bild: YouTube/Inside Edition

Pretinha geht voll in ihrer Mutterrolle auf

Die Hündin pflegt die Babys und trägt sie sogar auf ihrem Rücken spazieren. Die Kleinen lieben das offensichtlich. Die Opossums leben jetzt mittlerweile seit einem Monat bei Stephanie und Pretinha. Dennoch möchte Stephanie die Tiere, sobald die groß genug sind, wieder zurück in die Freiheit entlassen. Doch bis es so weit ist, genießt die kleine Familie noch die Zeit miteinander und kuschelt was das Zeug hält.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.