RPR Hilft
Gesamtsumme: 88.184
Leonie Hartner 20 €
Matthias Schesack 150 €
Benedikt Hartner 20 €
Gunnar Jahn 20 €
Torsten Meis 10 €
Edgar Berg 40 €
Edda Eckfelder 50 €
Christiana Herberg 50 €
Nicole Obertopp 30 €
Frank Klein 20 €
Spende jetzt!

Versteckte Kamera filmt "Asylanten" in einem „deutschen“ Bus

Es ist ein Experiment, das es so nicht gegeben hat...

Bus 01 Yt480
Bus 01 Yt480, by rpr1admin

Bild: Tehlirian / YouTube

 

Soziales Experiment macht Mut

Versteckte Kamera filmt Asylanten

in einem „deutschen“ Bus

 

Es ist ein Experiment, das es so nicht gegeben hat. Erinnern wir uns einmal zurück an 1955. Eine junge afroamerikanische Bürgerrechtlerin namens Rosa Parks weigert sich in Amerika von einem Sitzplatz aufzustehen, der nur für „Weiße“ vorgesehen war. Mit ihrem Protest löste sie eine Welle der Diskussion in Amerika aus. Aus aktuellem Anlass inszenierte die WDR-Sendung „Quarks & Du“ ein ähnliches Szenario.

"Hier dürfen nur Deutsche sitzen. Asylanten nach hinten"

Es sollte ein soziales Experiment in Essen werden. Man nahm sich die Flüchtlinsdebatte zum Anlass und präparierte einen öffentlichen Bus als Ort des Geschehens. Die Tester platzieren auf den Sitzplätzen Hinweisschilder mit der Aufschrift „Nur für Bürger mit deutschem Pass.“ Im hinteren Teil sollten Asylbewerber und Flüchtlinge Platz nehmen. Ein beeindruckendes Experiment, das durch die mutige Reaktion der Fahrgäste Hoffnung für die eigene Zivilcourage gibt. Es lohnt sich dieses Video zu verbreiten, um allen negativen Schlagzeilen in der Flüchtlingsthematik zu trotzen. Wie die Fahrgäste reagierten sehr ihr hier…  

Ein wirklicher Gänsehaut-Moment, der uns allen Mut und Kraft geben sollte. Die Mehrheit der Fahrgäste hatte die passende Antwort auf den Test. 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.